Die in London geborene Sopranistin Elizabeth Llewellyn studierte am Royal Northern College of Music und an der National Opera Studio in London. Sie wurde dabei von der Peter Moores Foundation unterstützt. Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie beim Glyndebourne Festival, wo sie u.a. die Partie der Ludovina in der Uraufführung der Oper The Yellow Sofa sang.

 

Ihr vielbeachtetes Operndebüt gab sie 2010 als Mimì (La Bohème) an der English National Opera in London, wohin sie 2012 als Contessa (Le nozze di Figaro) und Micaëla (Carmen) mit großem Erfolg zurückkehrte.

 

Sie etabliert sich außerdem vielversprechend im Verdi-Repertoire. Sie widmete einen Soloabend sämtlichen Lieder des Komponisten und sang Amelia/Simone Boccanegra bei der English Touring Opera, wofür sie vom Opernwelt Magazin als Sängerin des Jahres 2013 nominiert wurde. Weitere Engagements führten ihr als Fiordiligi/Così fan tutte (Opera Holland Park, Theater Magdeburg); Governess/The Turn of the Screw; Donna Elvira/Don Giovanni (Bergen National Oper, Theater Magdeburg, Iford Opera, Glydebourne Festival Opera); Bess/Porgy und Bess (Königlichen Oper Kopenhagen); sowie zuletzt als Elsa/Lohengrin und der Titelpartie TOSCA (Theater Magdeburg), als Hanna Glawari/Die Lustige Witwe (Oper Kapstadt, Südafrika), Magda de Civry/La Rondine (Opera Holland Park) und als Giorgetta/Il Tabarro und im Titelpartie Suor Angelica an der Königlichen Oper in Kopenhagen unter Giuliano Carella.

 

Die Sopranistin widmet sich zudem dem großen Konzertrepertoire. Sie sang Beethovens 9. Sinfonie in St. Paul’s Cathedral in London, Brittens War Requiem, Richard Strauss’ Vier letzte Lieder während einer Live-Übertragung für BBC Radio 3 mit dem Scottish Symphony Orchestra unter Donald Runnicles und Mahlers 8. Sinfonie unter Esa-Pekka Salonen.   

 

Als Gewinnerin des 1. Voice of Black Opera-Wettbewerbs erhielt sie 2009 den Sir Willard White Award und wurde 2013 für den prestigeträchtigen Breakthrough Award im Bereich Oper bei den The Times/Sky Arts Southbank Awards nominiert.

 

Während 2017/2018 gastiert sie erneut an der Königlichen Oper in Kopenhagen im Titelpartie als Madama Butterfly, und machen sie ihren US-debut am Seattle Opera. Im 2019, kehren sie in London zurück um der Titlepartie von Manon Lescaut zu singen.

​©2014 by Elizabeth Llewellyn all rights reserved.​